Ergebnisse

Die Jugendwahl fand am 07. März 2021 an neun verschieden Standorten über ganz Kassel verteilt statt. Im Vorhinein konnte die Stimmabgabe auch per Briefwahl erfolgen. Die folgende Grafik zeigt eine Zusammenfassung aller Ergebnisse. 

„Durch diese vergleichsweise geringe Wahlbeteiligung hat sich bestätigt, was wir von Beginn an erwartet haben. Es zeigt sich, dass dadurch dass Kindern und Jugendliche keinen Zugang zu Wahlen geboten wird, wenig junge Menschen an der Wahl teilgenommen haben. Nicht weil sie sich nicht für Politik interessieren, sondern weil sie nicht an die demokratische Partizipation herangeführt werden, sodass der Eindruck entsteht, dass Politik etwas für Erwachsene sei. Wir sehen ein großes Versäumnis in unserer Bildungspolitik als Ursache dafür, denn wenn Jugendliche nicht ausreichend informiert werden, muss man sich nicht darüber wundern, dass die Wahlbeteiligung generell abnimmtder nötige Zugang fehlt.“ meint Marthe Spahn, ebenfalls Mitorganisatorin der Jugendwahl. „Wir fordern, dass die Politik einerseits einen größeren Schwerpunkt auf die Wahlen und demokratische Mitbestimmung im Bildungskontext legt und andererseits den Zugang durch die Herabsetzung des Wahlalters ermöglicht.“

(Auszug aus der 2. Pressemitteilung vom 09. März 2021)